Wir über uns

Vom Briefkasten bis zum Smartphone: 
INSIDE auf allen Kanälen

 

Als Peter Wulff zum 1. November 1974 die erste INSIDE-Ausgabe mit Rolf Benz auf dem Titel verschickte, war er sich zwar sicher, dass sein Ansatz, ein Fachmagazin zu machen, durchaus eine Chance in einer recht PR-lastigen Möbel-Fachpresse-Landschaft haben würde. Dass INSIDE selbst schnell zu einer Marke werden würde, hatte Wulff aber damals nicht zu hoffen gewagt.

 

Es kam so. Und ist bis heute so geblieben. Der Möbelmarkt schält und häutet sich, seit dem Bestehen des INSIDE-Verlags hat er das schon mehrfach getan. Und unser Job in diesem Markt gewinnt nach wie vor an Reiz, Spannung und auch Dramatik: Preis- und Importdruck sowie das veränderte Kaufverhalten der Kundschaft – alles zusammen trägt dazu bei, dass wir uns gerade mitten in der nächsten Revolution der Möbelwirtschaft befinden.

 

Das gilt auch für INSIDE selbst. Die Lesegewohnheiten ändern sich. Die Digitalisierung revolutioniert den Journalismus. Das Angebot an Fachdiensten im Web ist geradezu explodiert. Wir haben uns darauf eingestellt und unser Angebot entsprechend ausgebaut. Das INSIDE Wohn-Markt-Magazin erreicht Sie zwar nach wie vor zwei Mal im Monat in Papierform und im orangefarbenen Umschlag per Post. Sie können unser Magazin jedoch auch als ePaper auf dem Tablet oder auf dem Smartphone lesen. Wir arbeiten kontinuierlich daran, diesen Service zu verbessern. Zudem haben wir ein INSIDE-Spezial Zulieferindustrie im Markt etabliert, das sich zwei Mal im Jahr komplett den Entwicklungen der Holzwerkstoff-, Oberflächen-, Beschläge- und Leuchtenindustrie widmet.

 

Unsere täglich aktuelle Nachrichtenseite, auf der Sie sich gerade bewegen, ist unabhängig von unserem Print-Magazin mittlerweile für viele Entscheider der Branche auch im Internet das führende Nachrichten-Medium des Möbelmarkts. Wir arbeiten fast rund um die Uhr (aufgrund etwas unterschiedlicher Schlafgewohnheiten der Redaktions-Mitglieder) an unserem Angebot im Netz, um unseren Lesern die entscheidenden Informationen zu liefern.

 

Es hat sich in den vergangenen Jahren im Möbelmarkt, aber auch in seiner Fachpresse viel geändert: Geblieben ist – egal, auf welchem Kanal – unsere unverwechselbare Linie. INSIDE ist Meinungsmacher und Meinungsführer. INSIDE ist das Original für die Möbelwirtschaft auf dem Sektor der unabhängigen Branchenmagazine.

 

INSIDE hat keine Möbelwerbung

INSIDE ist firmenunabhängig

INSIDE ist unbestechlich


INSIDE ist kritisch und konstruktiv


INSIDE leuchtet die Hintergründe aus


INSIDE garantiert seinen Informanten absolute Vertraulichkeit

 

Seit 1977 hat das Magazin für den Wohnmarkt eine Schwesterfirma für die Getränkewirtschaft: www.inside-getraenke.de